Herzlich willkommen auf der Website des Instituts Interkulturelle Pädagogik VHS OÖ!

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Wir wünschen allen unseren christlich-orthodoxen Referent*innen, Teilnehmer*innen und Mitbürger*innen, die heute feiern, besinnliche Weihnachten! ... MehrWeniger

Wir wünschen allen unseren christlich-orthodoxen Referent*innen, Teilnehmer*innen und Mitbürger*innen, die heute feiern, besinnliche Weihnachten!

Das gesamte Team des IIP VHS OÖ wünscht euch und euren Familien alles Gute, Glück und Gesundheit für das neue Jahr!
Allen die feiern, wünschen wir auch ein besinnliches Weihnachtsfest!
... MehrWeniger

Das gesamte Team des IIP VHS OÖ wünscht euch und euren Familien alles Gute, Glück und Gesundheit für das neue Jahr!
Allen die feiern, wünschen wir auch ein besinnliches Weihnachtsfest!

Am 18. Dezember 1990 wurde die Internationale Konvention zum Schutz der Rechte aller Migrant*innen und ihrer Familienangehörigen von der UN-Vollversammlung angenommen. Im Dezember 2000 hat die UNO den 18. Dezember zum Internationalen Tag der Migrant*innen ausgerufen. ... MehrWeniger

Am 18. Dezember 1990 wurde die Internationale Konvention zum Schutz der Rechte aller Migrant*innen und ihrer Familienangehörigen von der UN-Vollversammlung angenommen. Im Dezember 2000 hat die UNO den 18. Dezember zum Internationalen Tag der Migrant*innen ausgerufen.

Selbstbild

Das Institut Interkulturelle Pädagogik (IIP) ist ein Bestandteil der gemeinnützigen Bildungseinrichtung Volkshochschule OÖ und ist im sozialpädagogischen und interkulturellen Bereich tätig. Das IIP erreicht mit ca. 350 Kursen und Vorträgen etwa 4.000 Teilnehmer*innen im Jahr und kann durch langjährige Erfahrung auf seine interkulturelle Kompetenz bauen, sowie den Zugang zu schwer erreichbaren Zielgruppen schaffen. Die Maßnahmen des IIP werden im Auftrag des Landes OÖ sowie von vielen oberösterreichischen Gemeinden angeboten und durchgeführt.

Das Institut Interkulturelle Pädagogik bemüht sich, die Bildungschancen aller Beteiligten zu verbessern, sowie das Miteinander zu fördern und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken.

Am IIP sind über 200 Trainer*innen und Betreuer*innen tätig. Die meisten von ihnen sind mehrsprachig und bringen persönliche Erfahrungen aus dem interkulturellen Alltag mit.

Zu den Zielgruppen des Instituts zählen in erster Linie die Eltern und deren Kinder, die aufgrund ihrer sozialen Herkunft und/oder Migrationserfahrung besonderen Unterstützungsbedarf haben. Die Maßnahmen des IIP werden im Auftrag des Landes OÖ sowie von vielen oberösterreichischen Gemeinden angeboten und durchgeführt.

Die Kernaufgabenbereiche des IIP sind:

  • Frühe Förderung
  • Lernförderung
  • Sprachförderung
  • Elternarbeit